Anzeige
Boyan Slat ist

Sein Projekt: "The Ocean Cleanup"

Boyan Slat ist "Europäischer Unternehmer des Jahres"

Mit seiner Maschine und dem ambitionierten Ziel, in etwa fünf Jahren die Ozeane von fünfzig Prozent des Mülls befreit zu haben, hat der erst 23-jährige Boyan Slat am 24.5.2018 den Preis als "Europäischer Unternehmer des Jahres" gewonnen. Der Niederländer ist der jüngste Preisträger des UN-Champions of the Earth Award, der höchsten Umweltauszeichnung der Vereinten Nationen.

Die Ozeane von all dem Müll zu befreien, das ist die Passion von Boyan Slat seit er mit 18 Jahren zum Tauchen in Australien war: "Dort habe ich mehr Plastik als Fische gesehen", berichtet er in einem Interview gegenüber euronews. Diesen Anblick konnte er nicht ertragen, deshalb entwickelte er ab diesem Zeitpunkt die erste Maschine zur Reinigung des Meeres. Keiner weiß, wieviel Müll im Meer schwimmt. Schätzungen gehen von bis zu 150 Millionen Tonnen aus.

Davon betroffen sind natürlich zunächst die Meeresbewohner: "Die Überbleibsel unserer Wegwerfgesellschaft kosten jedes Jahr bis zu 100.000 Meeressäuger und eine Million Meeresvögel das Leben", so der Naturschutzbund (NABU). Zusätzlich kommen über die Nahrungskette Giftstoffe und kleinste Plastikteilchen in unser Essen.

Plastik bleibt

Die Idee des ehemaligen Studenten im Fachbereich Luft- und Raumfahrttechnik ist so einfach wie genial: Das Projekt "The Ocean Cleanup" besteht aus zwei Kunststoffrohre, die zu einem gigantischen "U" gekoppelt werden. Nach unten reicht eine Art netzartiger Vorhang zum Abfangen des Mülls. Der Müll wird schließlich angeschwemmt und kann eingesammelt werden - denn "Plastik verschwindet nicht einfach so."

Seine Idee erregte international so viel Aufsehen, dass er mit Hilfe von Crowdfunding rund 35 Millionen US-Dollar sammeln und sein Projekt starten konnte. Unterstützung erhält er außerdem von Unternehmen und Universitäten. Die Tests auf hoher See laufen seit Mitte Mai 2018.

Slat bereitet nun die Markteinführung des ersten voll funktionsfähigen Systems vor, die für Mitte 2018 erwartet wird.

 

Das könnte Ihnen auch gefallen:

Autor: Nadja Gharany