Anzeige
September 2018: Gesetzesänderungen, neue Regeln und Vorschriften

Kfz-Steuer, Halogenlampen, Ikea

September 2018: Gesetzesänderungen, neue Regeln und Vorschriften

Von neuen Änderungen und Gesetzen sind ab 1. September 2018 unter anderem vor allem Autobesitzer betroffen. Arbeitnehmer dürfen sich über mehr Freiheit bei der Arbeitszeit freuen. Und Ikea verschärft sein Rückgaberecht!

Weniger Überstunden

Die normale Arbeitszeit beträgt in Deutschland acht Stunden pro Tag in einer 40-Stunden-Woche. Neu ist, dass ab 1. September 2018 jeder Arbeitnehmer die 11. und 12. Arbeitsstunde ohne Angaben von Gründen ablehnen darf.

Auch in der Gleitzeit, einer Ausnahme der 8-Stunden-Normalarbeitszeit, darf ab 1. September 2018 nur noch bis zu 12 Stunden gearbeitet werden. Und zwar ohne, dass Überstunden entstehen.

Neu ist außerdem die Lockerung der Wochenend- beziehungsweise Feiertagsarbeit vier Mal pro Jahr. Nicht gültig ist die Lockerung für Verkaufsstellen. Auch in diesem Fall besteht ein grundloses Ablehnungsrecht der Arbeitnehmer, sofern sie nicht von einem Betriebsrat vertreten sind.

Kfz-Steuer steigt an

Ab 1. September 2018 wird für die Berechnung der Kfz-Steuer ein neues Verfahren zugrunde gelegt: Das neue WLTP-Verfahren soll realitätsnähere Werte für den Schadstoff-Ausstoß ermitteln. Deswegen wird auch die Kfz-Steuer angehoben. Denn diese berechnet sich unter anderem aus dem Verbrauch und dem CO2-Ausstoß eines Wagens. Es lohnt sich also, sich noch vor dem 1. September 2018 einen Neuwagen anzuschaffen.

Heizung: Neue Vorgaben

Ende September, genauer am 26.9., gilt für neue öl- und gasbetriebene Heizungen ein Höchstwert beim Ausstoß von Stickoxid. So dürfen zum Beispiel elektrische Heizlüfter und -strahler oder kleine Öl- und Gasöfen ab 1. September 2018 nur noch dann in den Handel gebracht werden, wenn sie Mindestanforderungen sowohl an Effizienz als auch an Stickoxid-Ausstoß erfüllen.

Das endgültige Aus für Halogenlampen

Die Schonfrist ist vorbei! Nach den herkömmlichen Glühbirnen trifft es jetzt auch noch die Halogenlampen, EU sei Dank. Alle Leuchtmittel mit einer geringeren Energieeffizienzklasse als B sind ab diesem Zeitpunkt verboten. Damit ist das Ende praktisch aller Halogenlampen besiegelt, da diese in der Regel die Energieeffizienzklasse C oder D besitzen. Vom Verkaufsverbot ausgenommen bleiben allerdings auch künftig Halogenlampen mit R7s- und G9-Fassungen und mindestens Energieklasse C.

Ikea verschärft Rückgaberecht

Ein gemütliches Jahr hatten Ikea-Kunden bisher Zeit, um Ware ohne Angaben von Gründen wieder zurückzugeben – egal, ob die Ware gebraucht war, oder nicht. Der Kaufpreis wurde dann sogar erstattet. Jetzt verschärft der Möbelhändler in Deutschland das Rückgaberecht. Kunden dürften bei Einkäufen ab dem 1. September 2018 Waren nur dann gegen Erstattung des Kaufpreises zurückbringen, wenn sie neu und unbenutzt sind.

 

Das könnte Sie auch interessieren:

 

Autor: Nadja Gharany